Martin Glaß ist neben seiner Tätigkeit als Musiker vor allem als Produktionsleiter im Livemusikbereich und als Bandmanager im Einsatz. Er befasst sich hauptsächlich mit der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Konzertveranstaltungen im Rahmen eines ganzheitlichen, methodischen Musikmanagements und hat eine Lehrtätigkeit im Rahmen einer veranstaltungstechnischen Arbeitsgemeinschaft an einer Berliner Oberschule. Für seinen englischsprachigen Beitrag über die Konzertbühnengestaltung der letzten Welttournee der Band U2 erhielt er 2010 eine Auszeichnung von der Beuth Hochschule für Technik Berlin.